Kohlebürsten wechseln beim Lanz Alldog?

Durch Anfragen aufgeschreckt hab ich meinen Text unter Lanz>Kleiner Lanz>Lichtmaschine noch mal mit den Augen eines Ahnungslosen angeschaut und jetzt hoffentlich besser verständlich gemacht. Bilder von Gordon Jenner aus seinem fantastischen Restaurationsbericht" im Bulldog-Forum, meiner Ersatzteilliste und selbst gemachte Zeichnungen sollen den Text unterstützen.

Die Lichtmaschine sucht man am Lanz-TWN-Motor ohne Vorkenntnisse vergeblich. Sie versteckt sich im Lüftergehäuse und lässt einen Wechsel der Kohlebürsten nicht ohne Anleitung zu. Das hätte in der Lanz-Zeit auch keine Probleme gemacht, wird jetzt aber nach so vielen Jahren für viele Schrauberfreunde zu einem Knackpunkt. Das muss nicht sein, wenn sorgfältig und Punkt für Punkt nach dieser Anleitung gearbeitet wird. Dafür empfehle ich, sie ausgedruckt bei den Arbeiten in der Werkstatt zur Verfügung zu haben.

Diese Internetseite wendet sich an Oldtimerfreunde, die ihre Schätze selber instandsetzen und pflegen wollen und Informationen für deren Technik suchen.
Deshalb ist sie für Laien gemacht, die sich das notwendige technische Wissen aneignen möchten und Spaß dabei haben. Diese für viele Oldtimer-Besitzer fremde Welt muss nicht fremd, geheimnisvoll und unberechenbar bleiben.
Mit Geduld lernt man das Staunen über menschlichen Erfindergeist und die Grundlagen für eine echte Freundschaft zwischen dem teuren Stück und seinem Besitzer.
Leider geht nach so vielen heil überstandenen Jahren noch zu viel unnötig durch falsche Wartung und unbedachtes Bedienen und Schrauben kaputt. Deshalb möchte ich an die alte Regel erinnern:
"Erst informieren, dann starten oder schrauben!"

aktualisiert am 04. Februar 2020 von Oskar